ITAKIRY

Pop-infused chamber jazz

 

Samstag, 6. April 2024 | 20.00 Uhr Burgbachkeller Zug
Barbetrieb ab 19.00 Uhr

 

Chiara Schönfeld, Gesang, Komposition 
Mischa Maurer, Piano 
Rafael Jerjen, Kontrabass 
Maris Egli, Schlagzeug

 

Der Bandname ITAKIRY – abgeleitet vom dritten Vornamen der Sängerin und Bandleaderin Chiara Schönfeld – bedeutet «Wasser, das aus dem Felsen fliesst». Ein malerisches Bild, dessen Stimmung sich auch in der Musik des jungen Schweizer Jazzquartetts widerspiegelt: Wie Quellwasser, das sich seinen Weg durch den Berg bahnt, dringt Schönfelds klare Stimme sanft, aber doch kraftvoll, durch eine groovig-sphärische Klanglandschaft, die im Zusammenspiel mit Mischa Maurer am Piano, Rafael Jerjen am Kontrabass und Maris Egli am Schlagzeug erschaffen wird.

 

Während Geschichten von der Natur und vom Menschsein erzählt werden, zerfliessen Komposition und Improvisation ineinander, Fragilität und Dringlichkeit strömen an die Oberfläche und halten sich in den perlenden Wellenbewegungen stets die Waage.

 

Zum Auftakt des letzten Tages am viel jazz 2024 entführt ITAKIRY das Publikum in eine harmonisch-melancholische Welt und bietet Zeit und Raum, um einen Moment lang innezuhalten, sich vom musikalischen Fluss mitreissen zu lassen, und einfach nur zu sein. 

 

www.chiaraschoenfeld.com/itakiry