Shane Quartet

Verspieltes non-harmonic Kollektiv

 

Samstag, 6. April 2024 | 21.30 Uhr Burgbachkeller Zug

 

Gabriel Wenger, Saxophon
Christoph Huber, Saxophon
Jérémie Krüttli, Kontrabass
Philipp Leibundgut, Schlagzeug

 

Das Quartett Shane bewegt sich scheinbar mühelos zwischen vertrackten Formen und improvisatorischer Freiheit: Die Tenorsaxophonisten Gabriel Wenger und Christoph Huber ergänzen sich kongenial, der Bassist Jérémie Krüttli und der Schlagzeuger Philipp Leibundgut grooven zugleich geschmeidig und druckvoll.

 

Ein Harmonieinstrument sucht man vergebens, die Verengung der Klangfarben-Palette kontert die Band mit mehr formaler Vielfalt – etwa mit quasi-kontrapunktisch gesetzten Sax-Linien oder mit einem Rollenverständnis, das die klare Aufteilung in Solisten und Begleiter in Frage stellt. Das Shane Quartet bewegt sich seit der Veröffentlichung ihres Debutalbums «Moving Pictures» im Jahr 2018 in einem steten Prozess schöpferischer Osmose: Das Zusammenspiel hat an Eleganz als auch an Dringlichkeit gewonnen, kompositorisch wird ein grösserer Bogen gespannt und in den Improvisationen wagt man sich weiter auf die Äste hinaus.

 

Shane werden das Festival viel jazz 2024 mit luftiger Verspieltheit abschliessen und dabei auch neue, noch unveröffentlichte Musik ihres kommenden Albums «Perceived Music» präsentieren.

 

www.shanequartet.ch